Nov 152020
 

Liebe Musikfreunde,

Angesichts der aktuellen Situation sind wir leider gezwungen, unser Swingin ‚Together-Konzert in diesem Jahr zu überspringen.

Wir freuen uns, Sie im Jahr 2021 begrüßen zu dürfen.

Sep 222018
 

Bereits zum sechsten Mal ist es der Euregio Bigband gelungen, hochkarätige internationale Jazz-Stars zu einem gemeinsamen Konzert unter dem Motto „Swingin ́ Together“ einzuladen. Die erste Hälfte des Programms wird die Euregio Bigband mit den Stars gemeinsam unter der Leitung von Natalie Schiemann gestalten. In der zweiten Hälfte des Abends können Sie sich dann auf die „All-Star“ Combo mit Tony Lakatos, Bert Boeren, Martin Sasse, Henning Gailing und Joost van Schaik freuen.

Am 02. Dezember, um 18.00 Uhr, findet in der Bürgerhalle Gronau die 6. Ausgabe des erfolgreichen Formats statt.

Beginn. 18.00 Uhr Vorverkauf: € 15,-
Einlass: 17.30 Uhr Abendkasse: € 17,-

Vorverkauf bzw. Reservierungen bei:

Touristik-Service Gronau, Bahnhofstraße 45, Gronau  und Tel.: +49 256299006

info@euregio-bigband.de  und  +49 1717412584

Unsere Gäste sind:

Tony Lakatos

Der Saxofonist aus Ungarn ist einer der angesehensten Saxofonisten weltweit. 1979 schloß er sein Studium am Bela Bartok Jazzkonservatorium in Budapest ab. Bis heute hat er an mehr als 350 Albumproduktionen mitgewirkt. Seit 1993 ist Tony Lakatos Mitglied als Solist der HR Bigband. Tony Lakatos war der erste ungarische Musiker, der in den amerikanischen Gavin Report Top Ten mit seinen CD ́s erschien. Berühmt wurden seine Kollaborationen mit Randy Brecker, Kirk Lightsey und Jimmy Scott. 2009 gewann er den Deutschen Schallplattenpreis für seine Interpretation von Porgy & Bess zusammen mit der HR Bigband Frankfurt. Weitere Preise folgten 2014 und 2018. In TV Shows und auf Tourneen mit seiner eigenen Combo tritt er auf der ganzen Welt auf.

Martin Sasse Trio

Martin Sasse gehört seit vielen Jahren zu den gefragtesten und herausragenden Jazzpianisten in Deutschland. Hiervon zeugen viele CD Produktion, Festival- und TV-Auftritte mit ua. Peter Bernstein, Vincent Herring, Al Foster, Gary Campbell, Brian Lynch, Jimmy Cobb, Charlie Mariano, Leo Konitz, Dennis Mackrel uva. Schon für sein erstes Album „Here We Come“ erhielt er beste internationale Kritiken und war in amerikanischen und japanischen Playlists ganz oben vertreten. Für seine Veröffentlichung „Good Times“ mit Charlie Mariano erhielt den Preis der Deutschen Schallplattenkritik. 2011 tourte er mit Sting durch Europa und trat ua. beim Montreux Jazz Festival auf. Martin Sasse ist Dozent für Jazzpiano am Institut für Medien und Musik der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf. 2016 erschien der Jazz-Dokumentarfilm „Blue“ mit Martin Sasse als Protagonisten. In seinem Trio hat er mit Henning Gailing am Bass und Joost van Schaik am Schlagzeug zwei renommierte Musiker an seiner Seite, die ihrerseits eine exzellente Reputation in der Jazzszene haben.

Bert Boeren

Prof. Bert Boeren ist einer der bekanntesten Posaunisten in den Niederlanden. Nach einem klassischen Studium setzte er seine Ausbildung an der Akademie für Jazzstudium in Hilversum fort. Er unterrichtet an den Hochschulen von Amsterdam (CVA) und Tilburg und lehrte Jazzposaune an der Musikhochschule in Rotterdam. Seit 10 Jahren ist Bert Boeren Mitglied des Jazz Orchestra Of The Concertgebouw Amsterdam und spielte viele Jahre in der Dutch Swing College Band. Tourneen und viele Auftritte als Solist führten ihn ua. zum Kobe Jazz Festival, Capetown Jazzfestival ua. Auf CD ist er ua. als Solist des Metropole RadioOrchestra zu hören sowie auf Aufnahmen von Herman Brood, Anouk, Paul Young uva.

Nov 062016
 

Auch in diesem Jahr können sich die Jazzfans und die Freunde der EUREGIO BIGBAND wieder auf ein  gemeinsames Konzert  mit vielen großen Namen der internationalen Jazzszene freuen:

Am 04. Dezember, um 19.00 Uhr, findet in der Bürgerhalle die 4. Ausgabe des erfolgreichen Formats

Swingin‘ Together

statt.

Beginn. 19.00 Uhr    Einlass: 18.30 Uhr Vorverkauf: € 15,-   Abendkasse: € 17,-

Vorverkauf bzw. Reservierungen bei:

Touristik-Service Gronau, Bahnhofstraße 45, Gronau  und Tel.: +49 256299006

info@euregio-bigband.de  und  +49 1717412584

Unsere Gäste sind:

Andy Haderer

Andy Haderer arbeitete nach seinem klassiandy-haderer
schem Trompeten-Studium in Wien als Musiker im Musical Cats und in der ORF-Big Band, aber auch als Solist bei Teddy Ehrenreich und in kleineren Formationen wie Jazz Ahead. Er spielte bei der Radio Big Band Zürich, ab 1986 auch bei Peter Herbolzheimers Rhythm Combination & Brass. Seit 1988 ist er in der WDR Big Band Köln als Lead-Trompeter beschäftigt. 1999 wurde er zum Professor für Jazztrompete an der Hochschule für Musik Köln ernannt. Haderer arbeitete auch mit Clark Terry, den Brecker Brothers, Joe Zawinul, Jay Clayton, Phil Collins, Diane Schuur, Patti Austin, Michael Gibbs, Bob Mintzer, Maceo Parker und vielen
mehr zusammen.

John Goldsby

John Goldsbyjohn-goldsby ist einer der bedeutendsten internationalen Kontrabassisten. Seit 1994 ist er Bassist der WDR Big Band. Als Dozent ist er an der Folkwang Hochschule in Es
sen tätig. Der Amerikaner lebte lange Zeit in New York und hat dort von der Carnegie Hall bis zu den Night Clubs in Greenwich Villages auf den zahlreichen Bühnen dieser Welthauptstadt des Jazz gespielt. Mit vielen Größen des Jazz hat er zusammengearbeitet: George Benson, Larry Coryell, Benny Goodman, Lionel Hampton, Wynton Marsalis, Mel Lewis, Toshiko Akyioshiunter und vielen anderen. Er war der Bassist des Soundtracks zu „The Cotton Club“, der auch den Grammy Award gewann. Wenn man Goldsbys Spiel lauscht, wundert es einen nicht, dass die New York Times schreibt: „Sein Baßspiel ist spektakulär”.

Hans Dekker

hans-dekker

Hans Dekker wurde in Boekelo, Niederlande, geboren und machte schon 9-jährig erste musikalische Schritte als Schlagzeuger. Sein Vater brachte ihm den Jazz nahe, indem er ihn zu einem Art Blakey Konzert mitnahm. Nach dem Schulabschluss studierte Hans Dekker am Hilversumer Konservatorium und begann dann in der niederländischen und deutschen Jazzszene mit vielen namhaften Musikern und Orchestern zu arbeiten. Seit 1995 war er Dozent am Konservatorium in Enschede, er war regelmäßiger Gastdozent beim BundesJazzOrchester und er war Gründungsmitglied des Concertgebouw Jazz Orchester, dem er acht Jahre lang angehörte. Seit 2005 ist er festes Mitglied der WDR Big Band.

Ludwig Nuss

ludwig-nuss

Ludwig Nuss arbeitete nach seinem Studium an der Musikhochschule Köln, welches er „mit Auszeichnung“ abschloss, zunächst als freischaffender Musiker in der Kölner Jazz- und Studioszene. Von 1992 bis 1996 war er Posaunist und Solist in der SDR Big Band Stuttgart. Seit September 1996 ist er 1. Posaunist der WDR Big Band Köln. Ludwig Nuss wirkte bei vielen Konzerten und Aufnahmen mit internationalen und nationalen Jazzgrößen mit wie  Bill Holman, Bob Mintzer, Paul Kuhn, Bob Brookmeyer, Peter Herbolzheimer, Klaus Weiss, Frank Foster, Michael Abene uva. Er spielte in den Begleitorchestern von Shirley Bassey, Barbra Streisand, New York Voices, Toots Thielemans ua. Mit eigenen Formationen, als Jazzsolist und Pädagoge gibt er Konzerte und Workshops im In- und Ausland.

Rainer Böhm

rainerboehmjoachimgern_1631c

Nachdem Rainer Böhm sein Studium im Fachbereich Jazz- und Popularmusik an der Hochschule Mannheim im Hauptfach Jazz-Klavier mit Bestnote abgeschlossen hatte, machte er sein Konzertexamen an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei John Taylor und vertiefte seine Studien an der City University in New York City u.a. bei John Patitucci, Ari Hoenig, Gene Jackson und Michael Mossman. 2010 wurde er mit dem Jazzpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet als „ein hoch virtuoser und kreativer Pianist“. Seit dem Sommersemester 2005 hat Böhm einen Lehrauftrag für die Fächer Jazzklavier und Ensembleleitung an der Hochschule für Musik Mainz.

 

Jan 202016
 

Am 29. November 2015 fand in der Bürgerhalle in Gronau,  unser 3. Konzert des Formats „Swingin‘ Together“ statt. Wieder war es ein Riesenerfolg für unsere Band.

In der 1. Hälfte bot die Euregio Bigband ihr Können in den Kategorien Swing, Latin und Fusion dar, nach und nach unterstützt von dem Gaststar Jiggs Whigham und den Musikern seiner Combo.

Nach der Pause übernahmen Jiggs Whigham und Friends das Kommando und zeigten unter großem Beifall des Publikums ihr Können.

Es war wieder ein großes Erlebnis für die Euregio Bigband und ihr Publikum, was durch die Kritik in den Westfälischen Nachrichten vom 01. Dezember  nachträglich noch „geadelt“ wurde.

Okt 102015
 

Am 29. November In der Bürgerhalle Gronau,  19.00 Uhr, Einlass 18.30 Uhr

Nach den überaus erfolgreichen Konzerten 2013 und 2014 setzen wir unser Format in gemütlicher Clubatmosphäre auch in diesem Jahr fort.

Unsere hochkarätigen, internationalen Gäste sind:

Jiggs Whigham & Friends

Jiggs Whigham

Jiggs

Jiggs Whigham, international anerkannter Posaunist, geb. in Cleveland Ohio, startete seine Karriere mit 17 im Original Glenn Miller Orchestra unter der Leitung von Ray McKinley. Bereits 2 Jahre später war er Soloposaunist und erster Posaunist bei Stan Kenton. Nach Engagements in New Yorker Studios und Broadway Musicals kam er 1965 nach Deutschland als Solist zum WDR Jazz Orchester von Kurt Edelhagen. 1966 erhielt er den ersten Preis beim Wettbewerb für Modern Jazz in Wien.

Er ist in Bonn, London und Cape Cod zuhause. 1979 wurde er Professor und Leiter der Jazz Abteilung der Hochschule für Musik in Köln, der ersten Einrichtung dieser Art in Deutschland. 1995 wurde Jiggs Whigham zum “Professor auf Lebenszeit” und zum Leiter der Abteilung für Popularmusik an der “Hanns Eisler” Hochschule für Musik in Berlin. Er war er Gastprofessor an der Indiana University (U.S.A.), Leiter der Schweizer Radio Band (Radio DRS), Dirigent und künstlerischer Leiter der RIAS Big Band Berlin.

Derzeit ist Jiggs Whigham weltweit tätig als Solist und Dozent sowie als Dirigent der BBC Big Band in England, künstlerischer Leiter des Berliner Jazz Orchesters sowie als Gast-Tutor des Royal Northern College of Music in Manchester, England. Er ist Musikalischer Leiter des LaJJOB (Brandenburger Landesjugendjazzorchester) und künstlerischer Leiter des “BUJAZZO” (Bundesjazzorchester).

Jiggs Whigham ist Präsident Emeritus der ITA (International Trombone Association). Er ist außerdem Mitglied auf Lebenszeit der ITA, Mitglied auf Lebenszeit und Hauptberater der British Trombone Society (BTS) und Ehrenmitglied und Sprecher des Beirates der IPV (Internationale Posaunen -Vereinigung e.V., deutsche Tochter- Vereinigung der ITA). Jiggs Whigham ist Ehrenmitglied auf Lebenszeit der IAJE (International Association of Jazz Educators). Er ist tätig als Solist, Komponist, Autor, Dirigent und Lehrer. Er ist Berater und ‘Artist in Residence’ der Firma Conn-Selmer.

Jiggs ist Autor der neuen Posaunenschule “Jazz Trombone” (Edition Schott – ED 12710) und ‘Basic Steps’ (Edition Schott – ED 20910). Jiggs Whigham spielte mit unzähligen Jazzgrößen wie Cannonball Adderly, Dizzy Gillespie, Benny Goodman, Count Basie, Michael und Randy Brecker, Ron Carter, Ray Charles, Ella Fitzgerald, Stan Getz, Lionel Hampton, Bert Kaempfert, Albert Mangelsdorff, Lalo Schifrin u.v.a.

Berthold Matschat

Berthold

Berthold Matschat spielte bereits mit 5 Jahren Klavier, später Cello, Gitarre und chromatische Mundharmonika. Studium der Musik in Köln. Kurs in Komposition und Arrangement bei Bob Brookmeyer. Seither freiberuflich tätig als Jazz-Pianist, Keyboarder, Komponist und Produzent. Mitwirkung bei Studioproduktionen und auf der Bühne u.a. mit Peter Fessler, Paul Kuhn, Joe Sample, Peter Kraus, der WDR-Big Band und dem Rundfunkorchester, Udo Jürgens, Shirley Bassey.

Dagmar Bunde

Dagmar Bunde, geb. in Köln, gründete 1990 das Dagmar Bunde Quartett. Für ihr CD-Album „My Jazz“ mit ausschließlich modernen Jazzkompositionen aus der eigenen Feder erhielt sie gleich vier Beste Preise beim Rock & Pop Preis 2013. (Beste Jazz-Rock-Sängerin, Beste Jazz-Rock-Band, Bestes Jazz-Rock-Album und Bestes englischsprachige CD-Album des Jahres.)

Ihre Studiengänge zur Diplom-Sängerin sowie zur staatlich geprüften Musikschullehrerin schloss Dagmar Bunde in den 1990er Jahren an der Hochschule für Musik Köln mit Auszeichnung ab. Sie war Mitglied des Bundesjazzorchesters unter Leitung von Peter Herbolzheimer und arbeitete mit verschiedenen Rundfunkorchestern sowie Künstlern aus unterschiedlichen Bereichen zusammen.

Bruno Müller

Bruno

1999 schloss Bruno Müller sein Jazzgitarrenstudium bei Professor Frank Haunschild mit Auszeichnung und anschließendem Konzertexamen ab. Bruno Müller ist gefragter Live-und Studiogitarrist und in den verschiedensten musikalischen Stilen zu Hause.

Er arbeitete für Künstler wie Udo Jürgens, Gloria Gaynor, Stefan Raab und die TV-Total Band „Heavytones“, um nur einige zu nennen. Im Jahr 2000 gewann er den renommierten Hennessy Jazz Award. Müller machte CD Aufnahmen, Tourneen und Konzerte mit Mezzoforte, Till Brönner, Chaka Khan, Ack van Rooyen u.v.a. Seit 2009 ist Bruno Müller Dozent für Jazz-Gitarre an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.

Martin Gjakonovski

Martin

Der mazedonische Jazz Bassist übersiedelte 1991 nach Köln, um an der renommierten Kölner Musikhochschule bei Reiner Linke und Dieter Manderscheid Jazz-Bass zu studieren. Darüber hinaus besuchte er Meisterkurse bei Reggie Workman, Arild Andersen, u.v.a. Sein authentisches, vielseitiges Spiel hat ihn in die verschiedensten Jazz-Szenen gebracht, von Avantgarde über Mainstream bis World Music.

Er hat an mehr als 100 CD Produktionen mit erstklassigen Jazzmusikern mitgewirkt. 7 Jahre war er festes Mitglied im Trio der Jazzlegende Paul Kuhn und gehört heute zu den gefragtesten Bassisten Deutschlands

Karten im Vorverkauf: 20, 00 €
An der Abendkasse 23,00 €

Vorverkaufsstellen

Volksbank Gronau-Ahaus
Neustraße 42, Gronau

Euregio Bigband
info@ euregio-bigband.de
+49171 7412584

Touristik-Service Gronau
Bahnhofstraße 45
+492562 99006

QR Code Euregio Bigband

EuregioBigBand_Flyer_eindruck

Jun 082014
 

Auch im Jahr 2014 präsentierte die Euregio Bigband wieder Weltstars des Jazz.

Nach dem großen Erfolg in 2013 gab es am 30. 11 2014 (1. Advent) in der Bürgerhalle in Gronau unter der Leitung von Natalie Schiemann eine Neuauflage unseres Konzertformats mit internationalen Jazzstars aus Deutschland und den Niederlanden.

Die Gäste waren:

Peter Weniger, Saxofon   
Bert Boeren, Posaune  

Und das Martin-Sasse-Trio
Martin Sasse, Piano
Henning Gailing, Bass
Joost van Schaik, Drums
Ook dit jaar presenteert de Euregio bigband internationale sterren uit de jazz.

Na het grote succes van vorig jaar vond op 30-11-2014 in de Bürgerhalle te Gronau een nieuwe editie van ons concert-format met internationale jazz sterren uit Duitsland en Nederland plaats onder leiding van Natalie Schiemann.

De gasten waren:

Peter Weniger, Saxofoon   
Bert Boeren, Trombone

En het Martin-Sasse-Trio
Martin Sasse, Piano
Henning Gailing, Bass
Joost van Schaik, Drums

„Swingin‘ together“ was ook dit jaar weer een sensationele gebeurtenis!

Nov 122013
 

Das Konzert „Swingin‘ together“ stellte ein musikalisches Highlight für die Euregio Big Band dar. Der Band war es gelungen, fünf hochkarätige internationale Stars zu einem gemeinsamen Konzert einzuladen.

Dieses einzigartige Konzert fand am Sonntag, den 1. Dezember um 19:00 Uhr im Rock’n Pop Museum in Gronau, Udo Lindenberg-Platz 1 statt.

Die erste Hälfte des Programms gestaltete die Euregio Big Band unter der Leitung von Natalie Schiemann mit den Stars gemeinsam . In der zweiten Hälfte des Abends konnten sich die Zuschauer dann auf die Premiere dieser Weltstar-Combo freuen.

 Moderation: Dirk Terbahl

Die Jazzstars:

Andy Haderer(Trompete, Flügelhorn )
Der Leadtrompeter der WDR- Big Band ist jedem in der Jazzszene ein Begriff. 1964 in Österreich geboren, spielte er 1986-2010 mit Peter Herbolzheimer Rhythm Combination & Brass.  Seit 1999 ist er Professor für Jazztrompete an der Hochschule für Musik Köln. Mit der WDR Big Band gewann er 2007 den Grammy in der Kategorie „Best Large Jazz Ensemble“. Er feiert in diesem Jahr seine 25-jährige Mitwirkung in der WDR Big Band. Gratulation dazu! Außerdem arbeitet er mit Jazzgrößen wie Clark Terry, Phil Collins, Maceo Parker, den Brecker Brothers, Patti Austin usw. zusammen.

Peter Weniger( Saxofon )
Der Saxofonist aus Berlin begann bereits mit 14 Jahren Saxofon zu spielen. Unter anderem bekam er Unterricht bei Jochen Arp und Davis Liebman. 1991 schloss er sein Studium mit 27 Jahren mit „summa cum laude“ in Köln unter Prof. Jiggs Whigham ab. Viele CD- Veröffentlichungen zeigen seine Begeisterung für den Jazz. Ebenso erhielt er Auszeichnungen im Jazzbereich. Er begleitete Paul Kuhn auf vielen Tourneen und gestaltete internationale Konzerte mit dem Vibrafonisten David Friedman. Zurzeit arbeitet er als künstlerischer Leiter des Jazz Instituts Berlin.

Bruno Castellucci ( Schlagzeug )
Der belgisch-italienische Schlagzeuger aus Brüssel ist seit 1972 Begleiter von Toots Thielemans. In den 80er Jahren wurde er auch durch „Peter Herbolzheimer Rhythm Combination Brass“ bekannt. Er arbeitete mit Jazzgrößen wie Charlie Mariano, Joe Zawinul, Quincy Jones, Dianne Reeves u. a. zusammen. 2010 gründete er mit Kollegen die Drums Highschool of Brussels. Vielen Jazzfans wird er auch von Jazzkonzerten in Heek und vom Gronauer Jazzfest in bester – weil immer spaßiger Erinnerung sein.

John Hondorp ( Hammondorganist )
Der niederländische Organist (1964) unterrichtet seit 1987 an der Musikhochschule in Enschede. Seit März 2013 ist er Lehrbeauftragter am Institut für Musik der Fachhochschule Osnabrück, das einzige Institut deutschlandweit, wo dieses Instrument für ein Bachelorstudium angeboten wird. John Hondorp  betreut verschiedene Ensembles und unterrichtet auch Improvisationsanalyse und –technik. Für 2014 ist eine CD seines Projekts „Transitions Organ Duo“ geplant.

Ruud Ouwehand ( Bass )
Der Bassist aus Amsterdam (1958) ist in Sachen Musik sehr vielseitig. Er ist Dozent für Kontrabass, Bassgitarre, Harmonielehrer und zuständig für Combo-Coaching am Konservatorium in Enschede(ArtEZ). Sein Talent ermöglichte ihm die musikalische Zusammenarbeit mit Chet Baker, Archie Shepp, Branford Marsalis, Greetje Kauffeld u.a.  Seit 1995 spielt er im Trio mit Bart van Lier und Peter Nieuwerf. Das Programm für das  Jazzpodium de Tor in Enschede organisiert er seit zehn Jahren.

Natalie Schiemann
Sie ist seit 2001 die musikalische Leiterin der Euregio Big Band. Natalie Schiemann  studierte in Sumy (Ukraine) u.a. Musik mit den Schwerpunkten Klavier und Chorleitung. Ihren Abschluss als Musiklehrerin erreichte sie mit Auszeichnung. Im Verlauf ihrer Tätigkeit bei der Euregio Big Band bildete sie sich im Bereich Jazz und Big Band in intensiven Dirigenten-Workshops unter der Leitung von Prof. Jiggs Whigham erfolgreich weiter. Inspiriert durch Reisen in die USA ist es ihr wichtig, Big Band-Klassiker mit modernen Orchestersounds zu verbinden.

Der besondere Reiz dieser Besetzung liegt für sie sicher auch in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit von niederländischen und deutschen Jazzbegeisterten. Der Name EUREGIO ist Programm. Die Formation tritt unter Natalie Schiemanns Leitung auf beiden Seiten der Grenze auf. Dazu zählen Stadtfeste, Konzerte in der Reihe „Trompetenbaum und Geigenfeige“, aber auch selbst organisierte Konzerte.Het concert “ Swinging Together “ vormde een muzikaal hoogtepunt voor de Euregio Bigband uit Gronau. De Big Band is erin geslaagd om vijf hoogwaardige internationale sterren uit te nodigen voor een samenwerking in dit concert .

Dit unieke concert vond plaats op zondag 1 december , om 19:00 uur in het Rock’n Pop museum in Gronau , Udo Lindenberg-Platz 1.

In de eerste helft van het programma speelde de Euregio Big Band onder leiding van Natalie Schiemann, in samenspel met deze sterren . In de tweede helft van de avond kon het publiek getuige zijn van de première van een combo met deze internationale sterren.

Avond Presentatie: Dirk Terbahl ( freelance redacteur bij Radio WMW en Nederland Expert )

De jazz-sterren:

Andy Haderer ( Trompet , Bugel )
Deze lead-trompettist van de WDR Big Band is voor iedereen een begrip in de jazz- scene. Geboren in 1964 in Oostenrijk, speelde hij van 1986 tot 2010 met Peter Herbolzheimer Rhythm Combination & Brass. Naast zijn werk als muzikant, componist, arrangeur en bandleider, kreeg Andy Haderer in 1999 een aanstelling als hoogleraar jazz trompet aan de Hochschule für Musik in Keulen. Met de WDR Big Band, won hij de 2007 de Grammy Award voor “Best Large Jazz Ensemble “ . Hij viert dit jaar zijn  25-jaar als muzikant bij de WDR Big Band . Proficiat met deze mijlpaal! Hij werkte ook samen met jazz-grootheden als Clark Terry , Phil Collins , Maceo Parker , de Brecker Brothers , Patti Austin , enz. .

Peter Weniger ( Sax )
Deze saxofonist uit Berlijn begon, na eerste muzikale stappen op piano en klarinet, op 14jarige leeftijd met saxofoon spelen. Hij volgende opleidingen bij o.a. Jochen Arp, Herb Geller and David Liebman. In 1991 studeerde hij met zijn 27 jaar “ summa cum laude “ af in Keulen onder Prof Jiggs Whigham . Veel cd releases tonen zijn enthousiasme voor jazz . Hij heeft ook diverse onderscheidingen ontvangen op het gebied van jazz, hij werkte samen met Jasper van’t Hof’s “Pili Pili”. Hij begeleidde Paul Kuhn op vele internationale tournees en gaf vele concerten samen met de vibrafonist David Friedman . Hij werkt momenteel als artistiek directeur van het Jazz Institute Berlin.

Bruno Castellucci ( Drums )
Deze Belgisch- Italiaanse drummer uit Brussel, is sinds 1972 begeleider van Toots Thielemans. Tussen 1977 en 1979 was hij lid van de band van Jan Akkerman. In de 80-er jaren werd hij ook bekend door zijn optredens in “ Peter Herbolzheimer Rhythm Combination Brass “ . Hij werkte samen met jazz- grootheden als Charlie Mariano , Joe Zawinul , Quincy Jones , Dianne Reeves en vele anderen. In 2010 richtte hij samen met collega’s de drums High School van Brussel op. Voor vele jazzliefhebbers is hij is ook zeer plezierige bekende van jazzconcerten in Heek en het Jazzfest Gronau.

John Hondorp ( Hammondorganist )
Deze Nederlandse organist ( 1964 ) doceert sinds 1987 aan de Muziekacademie in Enschede, waar orgel studenten uit de hele wereld naar hem toe komen . Sinds maart 2013 is hij ook docent bij de afdeling Muziek van de Hogeschool Osnabrück , dit is het enige instituut in Duitsland waar Hammondorgel voor een bacheloropleiding wordt aangeboden . John Hondorp coacht diverse ensembles en doceert ook improvisatieanalyse en -techniek . In 2014 is een cd van zijn project ‚ Transitions Organ Duo “ gepland .

Ruud Ouwehand ( Bass )
Deze bassist uit Amsterdam ( 1958 ) is zeer veelzijdig als het om muziek gaat. Hij is docent contrabas, basgitaar, solfège, harmonieleer, combocoaching en methodiek aan de conservatoria van Enschede (ArtEZ) en Amsterdam. Zijn talent leidden hem tot muzikale samenwerking met Chet Baker , Archie Shepp , Branford Marsalis , Greetje Kauffeld  en diverse andere internationale muziekanten. Sinds 1995 speelt hij in het trio met Bart van Lier en Peter Nieuwerf . Hij organiseert sinds 1990 concertseries in Jazzpodium de Tor Enschede samen met Peter Nieuwerf onder de naam:  ‘Ruud Ouwehand Presenteert…’ en al 10 jaar is hij hoofdprogrammeur Jazzpodium de Tor in Enschede

Natalie Schiemann
Zij is sinds 2001 de musical leider van de Euregio Big Band . Natalie Schiemann studeerde op het conservatorium in Sumy ( Oekraïne ) met een focus op piano en koordirectie . Zij is met  onderscheiding afgestudeerd als muziekleraar . Tijdens haar werkzaamheden bij de Euregio Big Band heeft ze zich succesvol verder bekwaamd in de jazz en als big band leider in intensieve workshops onder leiding van prof. Jiggs Whigham . Geïnspireerd door haar reizen in de Verenigde Staten, is het voor haar belangrijk geworden de Big Band klassiekers te verbinden met moderne orkestklanken .

De bijzondere charme van deze cast lag ook in de grensoverschrijdende samenwerking tussen Nederlandse en Duitse jazz liefhebbers. De naam EUREGIO lag centraal. De formatie treedt onder leiding van Natalie Schiemann aan beide zijden van de grens op. Deze optredens omvatten stad festivals, concerten in de serie „Trompetenbaum und Geigenfeige“, maar ook zelf-georganiseerde concerten.

Feb 032013
 

Die Euregio BigBand unter der Leitung von Natalie Schiemann freut sich auf das internationale Jazzfest in Gronau. Am Samstag, 4.Mai 2013 wird die BigBand sich auf dem Heuss-Platz (vor dem „Extrablatt“) präsentieren und von 11 Uhr bis 13 Uhr ein kostenloses Open-Air-Konzert veranstalten. Dabei sind die verschiedenen Stilrichtungen von Swing über Latin und als besonders ansprechend für das Publikum auch Gesangsstücke zu hören. Die Musikerinnen und Musiker proben zur Zeit intensiv für diesen Auftritt im Jubiläumsjahr der Eurogio Bigband.
De Euregio BigBand, onder leiding van Natalie Schiemann, kijkt uit naar het internationale jazzfestival in Gronau. Op zaterdag 4 mei 2013 geeft de bigband op de Theodor-Heuss-Platz van 11.00 uur tot 13.00 uur een gratis openlucht concert. Ze spelen verschillende stijlen van swing to latin, waaronder enkele bijzonder aantrekkelijke stukken met zang. De muzikanten repeteren momenteel intensief voor dit optreden in het jubileumjaar van de Euregio Bigband.The Euregio BigBand, directed by Natalie Schiemann, is looking forward to the international jazz festival in Gronau. On Saturday, May 4, 2013, the bigband performes at the Theodor-Heuss-Platz from 11.00 to 13.00 at a free outdoor concert. They play different styles ranging from swing to Latin, including some very attractive pieces with vocals. The musicians are currently rehearsing intensively for this action in the anniversary year of the Euregio Bigband.

Sep 302012
 

Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich die Musiker der Euregio-Bigband aus Gronau für eine gelungene Veranstaltung engagieren. Im Wielerbaanpark fand am Samstag, 29.9.2012 zum ersten Mal eine Tagesveranstaltung auf offenem Podium statt. Hier zeigten unterschiedliche Besetzungen von Harmonieorchester über Punk-Band bis schließlich zur Euregio-Bigband ihr musikalisches Talent. Unter der Leitung von Natalie Schiemann spielte die Besetzung klassische Swing-Musik im count-basie-Stil.. Zum Teil ergänzte Dina Nienhaus das Bigbandrepertoire durch ihren Gesang – auch zu Pop-Musik und Balladen.
Dem Publikum und den Organisatoren gefiel es, sodass es im nächsten Jahr wohl zu einer erneuten Auflage mit der Euregio-Bigband kommen kann.Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich die Musiker der Euregio-Bigband aus Gronau für eine gelungene Veranstaltung engagieren. Im Wielerbaanpark fand am Samstag, 29.9.2012 zum ersten Mal eine Tagesveranstaltung auf offenem Podium statt. Hier zeigten unterschiedliche Besetzungen von Harmonieorchester über Punk-Band bis schließlich zur Euregio-Bigband ihr musikalisches Talent. Unter der Leitung von Natalie Schiemann spielte die Besetzung klassische Swing-Musik im count-basie-Stil.. Zum Teil ergänzte Dina Nienhaus das Bigbandrepertoire durch ihren Gesang – auch zu Pop-Musik und Balladen.
Dem Publikum und den Organisatoren gefiel es, sodass es im nächsten Jahr wohl zu einer erneuten Auflage mit der Euregio-Bigband kommen kann.Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich die Musiker der Euregio-Bigband aus Gronau für eine gelungene Veranstaltung engagieren. Im Wielerbaanpark fand am Samstag, 29.9.2012 zum ersten Mal eine Tagesveranstaltung auf offenem Podium statt. Hier zeigten unterschiedliche Besetzungen von Harmonieorchester über Punk-Band bis schließlich zur Euregio-Bigband ihr musikalisches Talent. Unter der Leitung von Natalie Schiemann spielte die Besetzung klassische Swing-Musik im count-basie-Stil.. Zum Teil ergänzte Dina Nienhaus das Bigbandrepertoire durch ihren Gesang – auch zu Pop-Musik und Balladen.
Dem Publikum und den Organisatoren gefiel es, sodass es im nächsten Jahr wohl zu einer erneuten Auflage mit der Euregio-Bigband kommen kann.