nov 202014
 

Gronau –
ass deutsch-niederländische Freundschaften musikalische Früchte tragen, wird am Sonntag (1. Dezember) im Rock’n’Popmuseum zu erleben sein: Die aus 28 Musikern bestehende Big Band feiert ihr 30-jähriges Bestehen in einem besonderen Rahmen.

Dass deutsch-niederländische Freundschaften musikalische Früchte tragen, wird am Sonntag (1. Dezember) im Rock’n’Popmuseum zu erleben sein: Die aus 28 Musikern bestehende Big Band feiert ihr 30-jähriges Bestehen in einem besonderen Rahmen. Die fünf Gastsolisten, Andy Haderer (Trompete), John Hondorp (Tasten), Bruno Castelucci (schlagzeug), Ruud Ouwehand (Bass) und Peter Weniger (Saxofon) konnten mit der Unterstützung des Landesmusikrates NRW und dank großzügiger Spenden eingeladen werden.
Als Vorbereitung auf das Konzert findet am Samstag für die Mitglieder ein ganztätiger Trompeten- und Posaunenworkshop mit Andy Haderer, dem ersten Trompeter der WDR-Big-Band, statt. Darauf freuen sich die Musiker ganz besonders. „Es ist immer wieder ein Erlebnis und eine besondere Motivation, wenn wir von Profis gecoacht werden,“ so eine Musikerin der Euregio-Big-Band. Insbesondere, wenn die Tipps direkt umgesetzt werden und gemeinsam der Klang im Jazzorchester optimiert wird. Der Titel „Swingin’ together“ passt zu 100 Prozent! Alle Mitglieder sind voller Vorfreude auf den Workshop am Samstag und das Konzert am Sonntag bei Kerzenschein und Wein. Einlass ist um 18.30 Uhr.
Die erste Hälfte des Programms wird die Euregio-Big-Band unter der Leitung von Natalie Schiemann mit den Stars gemeinsam gestalten. In der zweiten Hälfte können sich die Zuhörer auf die Premiere dieser Weltstar-Combo freuen, die ein Programm erarbeitet hat.
Dirk Terbahl, Moderator von WMW, wird die Moderation übernehmen. Er wird auch einiges zur niederländischen Musikszene, aber auch über die internationalen Jazzstars berichten.
Für das Konzert am Sonntagabend sind noch Restkarten bei der Hauptstelle der Volksbank in Gronau, Neustraße, zu bekommen.